VSTN-Rundbrief Januar 2019

Liebe Freunde und Interessenten,

zu Beginn des Jahres 2019 wünschen wir Ihnen nicht nur das Beste für Ihr Leben (also den Segen Gottes), sondern wollen Sie auch wieder über unsere aktuellen Projekte und Entwicklungen auf den neusten Stand bringen:

20 Jahre VSTN – Jubiläums-Freundestag 2019

Als ein ganz besonderes Highlight dieses Jahres planen wir bereits seit Monaten unseren diesjährigen VSTN-Jubiläums-Freundestag am Samstag, den 23. Februar 2019 in Kiel (u.a. mit Werner May, einem der Gründungsväter der IGNIS-Akademie, der wir entscheidende Impulse für die Entstehung und Weiterentwicklung unsere Arbeit zu verdanken haben). Das Tagesthema lautet: Mein Christsein – emotionaler Hype oder langfristige Kraftquelle? Wie wir einen reifen Glauben mit Tiefgang leben können.

Wir sind sehr dankbar für die durchtragende Liebe und Treue unseres HERRN, der durch unsere Dienste etlichen Hunderten von Ratsuchenden oft nachhaltigen Segen und positive Veränderungen vermitteln konnte. Feiern Sie mit uns! Details finden Sie im Einladungsflyer (hier gehts zur Anmeldung).

Neue Mitarbeiterin

Wir freuen uns sehr, Frau Antje Tuschy neu in unserem Team begrüßen zu dürfen. Frau Tuschy ist:

  • verheiratet, 2 erwachsene Kinder, wohnhaft in Heikendorf bei Kiel
  • Krankenschwester in der Ambulanten Pflege mit Zusatzausbildung zur Hospizhelferin
  • Christliche Beraterin (IGNIS-Akademie für Christliche Psychologie)

Mit Frau Tuschy als lebenserfahrene und freundliche Kollegin hat sich unser Team inzwischen auf insgesamt sechs christliche Berater(innen) erweitert.

Nachhaltigkeite Qualitätsverbesserungen:

Im Zuge unserer Bemühungen, die Qualität unserer seelsorgerlich- therapeutischen Dienste permanent zu optimieren, nahmen wir u.a. Veränderungen in unseren internen Inter- und Supervisionsgruppen vor. Außerdem ließ sich – nach Bärbel Ismer – nun auch Dieter Pietsch bei der ACC (Offizieller Deutscher Dachverband für Christliche Beraterinnen und Berater, siehe www.acc-deutschland.org) als Christlicher Berater akkreditieren, welches die bisherige IGNIS-Akkreditierung in 2019 ablösen wird. Beide planen, sich zu offiziellen ACC-Supervisoren fortbilden zu lassen, was eine zusätzliche Erweiterung unseres Angebotsspektrums (z. B. für aktive Seelsorger, Führungskräfte etc.) bedeuten wird.

IGNIS –Schulungen für Seelsorge und Nachfolge:

Nach der erfolgreichen Durchführung des IGNIS-Regional-Kurses für Seelsorge und Nachfolge in Flensburg in 2017 übernahm Gisela Pietsch ab September 2018 auch die Kursleitung eines weiteren in Hamburg (8 Seminareinheiten bis Mai 2019).

Auch für die Zukunft planen wir weitere Seelsorge – Schulungseinheiten in unserer Region und werden Sie darüber rechtzeitig informieren.

Finanzen

Auch in diesem Bereich haben wir in den letzten 20 Jahren viele Segnungen, aber auch Herausforderungen erlebt. Derzeit stehen wir wieder vor neuen Aufgaben, die wir gerne anpacken wollen, aber mit dem bisherigen Spendenbudget (noch) nicht können. Näheres dazu werden wir beim Freundestag berichten.

Wenn Sie uns dabei zukünftig finanziell und durch Gebet unterstützen würden, wäre dies eine wichtige Hilfe für uns, um seelsorgerlich Bedürftigen weiter helfen zu können. – Vielen Dank im Voraus!
In der Hoffnung, Sie am 23. Februar zu unserem Jubiläumstag persönlich begrüßen zu können,
schließe ich heute mit einem herzlichen „Auf Wiedersehen!“
J. Ratzko
(1. Vorsitzender)